Zu meiner Person:

Hallo, mein Name ist Benedikt, ich bin Mitte 20 und habe Lebensmitteltechnologie in der schönen Barockstadt Fulda studiert, aus der ich auch gebürtig stamme.
 
Infiziert mit dem Virus Fotografie wurde ich im Jahr 2010 mit dem Kauf einer kleinen Lumix-Kompaktkamera, mit der man für den gezahlten Preis zwar relativ gute Aufnahmen hinbekam, ich aber schnell an meine fotografischen Grenzen stieß. Aus diesem Grund habe ich mir knapp zwei Jahre später einen kleinen Traum erfüllt und mir eine Spiegelreflexkamera zugelegt, die ich, trotz Nachfolgermodell, gespickt mit einigen Objektiven und Zubehör, bis heute noch sehr als treue Weggefährtin schätze.

 

Mit der Gründung dieser Homepage möchte ich zum einen allen Interessierten einen kleinen Einblick in mein Hobby geben und sie zum anderen zum Erfahrungsaustausch mit anderen Hobbyfotografen nutzen.
Ferner bin ich schon seit Kindesbeinen an sehr interessiert an der Fauna dieser Welt; sei es durch den gelgentlichen Besuch eines Tierparks oder das Ablichten wilder Arten, wodurch sich das fotografische Spektrum hier verstärkt auf diesen Themenkomplex konzentriert.
Das Reizvolle an dieser Sparte ist für mich die Tatsache, dass kein Foto dem anderen gleicht und diese auch nicht so retortenhaft reproduziert werden können wie Studioaufnahmen (Pose und Lichtverhältnisse verändern sich ständig sowie völlig unkontrolliert und mit etwas Pech ist ein Wildtier auch mal ruckzuck geflohen). Dabei liegt mir aber auch der Artenschutz und das nachhaltige Handling mit unserer Umwelt sehr am Herzen; ein Thema, bei dem ich mich auch persönlich engagiere.

 

Neben der Fotografie ist eine weitere Passion von mir alles rund um das Themengebiet Lebensmittel: Angefangen mit der Produktion und Wertschöpfungskette, über Vebrauchertrends, aktuelles Lebensmittelrecht bis hin zur chemischen und ernährungsphysiologischen Zusammensetzung von Lebensmitteln. Man macht es sich im Alltag vielleicht nicht so bewusst, doch finde ich, dass dieses Thema einen sehr hohen Stellenwert in der Aufrechterhaltung unserer modernen Gesellschaft einnimmt. Dabei handelt es sich um einen Themenbereich, der immer mehr an Bedeutung gewinnt, wenn man bedenkt, dass in Zukunft weit über sieben Milliarden Menschen weltweit (Tendenz steigend!) gesund und nachhaltig ernährt werden wollen. Unter anderem aus diesen Gründen habe ich mich diesem spannenden Bereich in Form meines Studiums und meines weiteren beruflichen Werdegangs gewidmet. Und in Verbindung mit der Fotografie verknüpfe ich beide Bereiche sehr gerne in Form der Food Photopgraphy.

 
Aber nun genug zu meiner Person. Abschließend wünsche ich nun viel Spaß beim Durchstöbern dieser Seite und gute Unterhaltung!
 
Mit freundlichen Grüßen,
Benedikt Kirsch
 
PS: Sämtlich Fragen zum Thema: Kopieren sind übrigens unten in der Kategorie: Datenschutz verschriftlicht.